magnum saunacub erkrath
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #1041  
Alt 04.07.2014, 21:40
Premiumtester Premiumtester ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.04.2010
Beiträge: 2.271
Dankeschöns: 28558
Daumen hoch Mal wieder bei Mutti, alte Liebe rostet nicht

Alte Liebe rostet nicht

Die vermeintlichen Optikhappen Tina und Aida interessierten mich schon längere Zeit. Nur immer wenn ich Zeit hatte, waren beide nicht gleichzeitig anwesend.
Bei den 30 grad Außentemperatur lief ich in Marten auf. Die Arbeiten für die Terrasse im Außenbereich sind in vollem Gang.
Das sogenannte Wohnzimmerfeeling stellte sich gleich ein. Sehr freundliche Begrüßung durch Wendy, Nora, Dina, Sheila und meine Liebe Gaby. Weil man seine Liebe nicht fickt, habe ich mir mal die mir unbekannten Damen Aida, Tina und Stefanie angesehen.

Die Drei sind optisch definitiv eine Bereicherung für Neby. Und so war meine ToDo- Liste schnell klar. Tina musste ich dann auf einen weiteren Besuch verschieben. Entweder war sie gebucht oder sie stand draußen rauchend mit Kolleginnen.

Aida:

Optisch schon bestens beschrieben, mäßiges Deutsch und Englisch. Küssen kann sie dafür aber richtig gut. Außer Hand am Schwanz gab es keine weitergehende Couchaction.
Für das Geschehen auf dem Zimmer könnte ich jetzt den Bericht von Amante kopieren. Nur brauchte ich 6 Minuten um sie zum Orgasmus zu Lecken. Der BJ ist variabel mit schönem Lecken der Kronjuwelen. Pussysliding und Anklopfen sind auch kein Thema, wobei sie genau aufpasst, dass nichts verrutscht.
Popptechnisch auch alles Takko. Nettes hübsches Mädel, was sich für weitere Einsätze qualifiziert hat.

ZK: sehr schön
EL: sehr intensiv
FO: Variabel mit feinem Zungenspiel
Lecken: macht riesig Spaß
Fingern: nicht gemacht
GV: Reiter, Missio
Wiederholung: auf jeden Fall

Nach einigem herumblödeln mit Nora und meiner Liebe wurde es langsam Zeit die 2. Runde einzuläuten.
Miss Titte war dafür vorgesehen. Stefanie , ungefähr 20,

Name: Stefanie
Herkunft: Rumänien
Alter: 20
Größe: ca. 165
Schlank
Superschicke B- Titten
Weder Deutsch noch Englisch

Diese geilen Boobs wollte ich gerne mal in der Hand halten. Sie ist wohl ganz frisch in dem Gewerbe. Ein Basistest dieser Anfängerin war für mich Pflicht. Mit einem gewinnendem entschuldigte sie sich für ihre Sprachunkenntnis. Stattdessen gab es erste ZK, die durchaus wohlschmeckend waren. Zu meiner Überraschung deutete sie mit dem Kopf nach unten. Ich nickte und wartete ab.
Nach Öffnen des Bademantels gab es einen erstes Anblasen auf der Couch. Da ist aber noch reichlich Potential nach oben. Es war zwar durchaus angenehm aber wenig tief und wenig druckvoll.
Ich bat dann um Zimmergang.
Auch dort merkt man ihr an, dass sie Anfängerin ist. Sie stürzte sich gleich mit den Händen auf den Schwanz. Nachdem Wegschieben der Hände wurde das etwas besser. Die Küsse waren auf dem Zimmer eher unwillig. Ich habe es dann sein gelassen. Auf Verbesserungswünsche beim BJ geht sie gerne an. Ich empfand das dann als ganz gut. Auch EL. Wobei alles ein Spur zu zaghaft.
Das Lecken ihrer sauberen Schnecke nimmt sie eher belustigt auf. Sie hat sich dabei auf die Ellenbogen gestützt.
Dann mutiert Miss Titte zur Miss Flutschi. Knietief fühle ich mich eingesaut. Etwas ungeschickt macht die das Gummi drauf und verbreitet dann großflächig eine Ladung Flutschi über meinen Pimmel, ihre Möse und wer weiß wo hin noch.
Das führt dazu, dass ich überhaupt keine Reibung merke und ich wie ein Irrer im Doggy nagel um fertig zu werden. Im meinem Alter sollte man es eigentlich langsamer gehen lassen.

Am Spind dann die nächste Überraschung. Einmal in Form eines sehr netten Kollegen, der einen Riesenspaß hatte, als er mich mit Stefanie sah und mich begrüßte: „Na hast du gerade Geld versenkt.“


Die zweite Überraschung gab es in der Form, dass Stefanie für das Anblasen auf er Couch 20 Euro extra haben wollte. Dabei wurde sie noch von der Thekenfrau unterstützt. Nora und Wendy klärten dann die Situation auf. Offensichtlich gab es hier ein Kommunikationsproblem hinsichtlich der angekündigten Aktion.
Stefanie würdigte mich danach keines Blickes mehr.


ZK: auf der Couch gut, im Zimmer unwillig
EL: ja aber wenig druckvoll
FO: wenig tief guter Zungeneinsatz
Lecken: fand sie sehr lustig
Fingern: nicht gemacht
GV: Missio, Doggy
Wiederholung: Ich buche gerne mal Anfängerinnen und nehme da auch technische Schwächen in Kauf. Aber in dem Fall muss man sagen. Neugierde befriedigt, Titten mal gehabt, das war es dann

Dann noch ein wenig Smalltalk mit dem Kollegen (der übrigens immer noch seinen Spaß hatte) und dann machte ich Feierabend.
Es war ein schön mal wieder mal wieder reingeschaut zu haben. Allerdings hatte ich den Eindruck, dass die Couchaktion im Club schonmal deutlich mehr und besser war. Wenn ich an die legendären BJ von Sandy denke und was Tina so veranstaltet hat…..
Mit Zitat antworten
  #1042  
Alt 11.07.2014, 17:42
pcwelt pcwelt ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2009
Ort: Lippe-Detmold
Beiträge: 403
Dankeschöns: 5710
Standard Neby Juli Special - Eintritt 20€, Franze im Barraum 20€

So stehts auf der Homepage.
Bisher noch keine Berichte dazu gelesen.
Also selber testen.

Mein letzter Besuch lag schon etwas zurück, Anka ist ja leider weitergewandert.
Von daher erstmal die Anwenheitslsite studiert.

Einchecken spätnachmittags, 20 Euro übergegen. So richtig konnte ich die Mädels den Bildern auf der HP nicht zuordnen.
Also erstmal Sauna, leider nur 60 °, ne Stunde später wanns dann nur noch knapp über 30. Abduschen, Cola und nochmal das Ambiente wirken lassen.
Ca. 10 Mädels gegenüber nur 3 Männern, also fast freie Auswahl.

- Tina -
Ich hatte meine Auswahl eigentlich auch schon getroffen, da schwebte auf einmal eine wunderbare Fee mit langen schwarzen Haaren herein. Wow, - ich war aber nicht auf der HP, - die hätte ich erkannt.
Doch sie war auf der HP, allerdings ohne Gesicht - und auch figürlich nicht gut getroffen. In Natura Figur viel besser, unverhüllte schöne C-Titten, um den Hüften nur ein Handtuch gewickelt, tolle Beine. Bildhübsches Gesicht und ein warmes, etwas scheues Lächeln.
Yes - die mußte es sein.
Verhaltener Blickkontakt, zulächeln und hin zur ihr.
Zunächst Ansage von ihr, auf deutsch: "Sie spräche kein Deutsch und nur ein bißchen englisch". Das war schon besseres deutsch, als von einigen angeblich, deutschsprechenden Mädels. Im weiteren Gespräch stellt sich dann heraus das sie ein gutes Englisch spricht, jedenfalls fließender als ich.
Küssen auf dem Sofa. Mein Bademantel öffnete sich zufällig, und sie verstand. Mit einer Hand wurde er zärtlich gewichst.
Die Frage nach dem Zimmergang, ich wollte jedoch einen BJ.
So fing sie dann an. Sehr gut macht sie das, schön tief, schön langsam. Mal die Eichel, mal den Penisschaft, mal wieder schön tief. Gelegentlliche leichte Hinzunahme der Hand, meistens aber aber an den Eiern herumspielend.
Ich spielte dabei schön mit ihrem Titten.

Eigentlich wollte ich nur die Low-Cost-Version austesten, entschied mich aber aufgrund des hinreissend geilen Anblick für die Deluxe-Version
Noch ein bißchen auszappeln. Sie lies ihn drin, jedoch auch ohne Nachbehandlung.

Fazit: Geil, muss wiederholt werden, Dann will ich sie aber ganz erleben, es wird gefickt.
Mit Zitat antworten
  #1043  
Alt 12.07.2014, 10:50
Lurtz
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Nach einer Ewigkeit hat es mich mal wieder nach Marten ins "Wohnzimmer" verschlagen. Dabei ist Neby gar nicht mehr mein Betätigungsfeld.
Die Juli-Aktion (20Euro Eintritt + 20Euro Blowjob) war Auslöser meines Besuchs.
Viele (für mich) neue Gesichter im Koberraum. Die grosse, kurzhaarige Blondine Tanja, die ich gerne gebucht hätte, ist nicht mehr im Club tätig. Alex die zwar auf der Anwesenheitsliste gelistet war, war nicht da.
Sheila hatte ihren freien Tag...Wen also buchen?
Da mir alle Anwesenden unbekannt waren, bzw. von mir noch nie gebucht worden waren, liess ich die Optik der DLs auf mich wirken.
Ein junges, hübsches Ding hatte es mir besonders angetan:

AIDA

Wir lümmelten uns aufs einzig verbliebene Kuschelsofa (das plüschige hinter der Trennwand) und legten los.
Sanfte, leckere Zungenküsse die in einer unaufgeregten, relaxten Art ausgetauscht wurden. Sehr sexy.
Blasen kann Aida auch hervorragend. Ich habe selten so schöne, kleine feste Brüste gesehen und angefasst.
Sie präsentierte ihren Arsch in einer Weise das ich gut die Backen abgreifen und mit dem Finger ein wenig an ihrer Pussy spielen konnte. Interessanter Weise wurde ihre Muschi während der Aktion nass ohne das ich sie stimuliert hätte. Fand ich irgendwie geil.

Finale dann per Handjob.
Bei der Abrechnung nannte sie keinen Preis sondern bat mich, auf Amba zu warten, da wir länger als 20 Minuten auf der Couch waren.
Diese kam und erklärte, das ich einen halbe Stunde auf dem Sofa gewesen wäre und daher 50 Euro zu zahlen habe.
Das war korrekt, hinterließ bei mir aber nicht den Eindruck, eine vergünstigte Aktion erlebt zu haben. Natürlich war der Eintritt 10 Euro günstiger als üblich.

Ich bin natürlich verwöhnt: Da wo ich normalerweise ficke, wird von den DLs die ich regelmäßig besuche, nicht so genau auf die Uhr geguckt. (Da dauert's aber auch nicht so lange weil die mich genau kennen und wissen wie sich mich schnell und geil zum spritzen kriegen)

Fazit: Aida ist ne Perle! Super-schöner Body, sexy Aura, stimmiges Gesamtpaket - durchaus zu empfehlen.

Bei Neby werde ich aber in nächster Zeit trotz Juiangebot eher nicht mehr auflaufen; das Preis/Leistungsverhältnis stimmt für meine Ansprüche anderswo besser.
Mit Zitat antworten
  #1044  
Alt 18.07.2014, 09:23
Benutzerbild von amante
amante amante ist gerade online
Liebhaber
 
Registriert seit: 04.08.2012
Beiträge: 485
Dankeschöns: 8880
Standard mein ruhender (Sex-) Pol

Lange nichts mehr über Neby (eher ihren Club) geschrieben. Seitdem ich öfter auch mal woanders rumhure, von da aus öfter mal berichte weil´s halt was Neues ist, hat sich Neby für mich zu sowas wie einem ruhenden Pol entwickelt.

Einmal bestimmt. Oder auch zweimal die Woche laufe ich hier auf, Quatsche vorne etwas mit Neby. Alle Mädels kennen mich, und wenn´s auch nicht zu einer Unterhaltung reicht, so gibt es doch immer die üblichen netten Worte zur Begrüßung. Ich grüße mit den üblichen Floskeln zurück, freue mich auch. Schließlich kenne ich sie bis auf momentan zwei alle deutlich mehr als nur vom Sehen.

Eine halbe Stunde bevor ich zu Neby komme rufe ich immer an wegen einer ´heißen´ Sauna, und nachdem ich obige Tresen-Zeremonie hinter mir habe, einen heißen Kaffee selbst bei diesem heißen Wetter genommen habe, ist die Sauna auch heiß und ich kann gut relaxen. Da ich vorher die anwesenden Mädels registriert habe, festgestellt habe, dass nicht nur Kaffee und Sauna heiß sind, liege ich dann da so rum und sortiere ´welche willst du gleich?´


Stefanie
hatte ich noch nicht, skinny mit Super-straffen-C-Titten, Verlockung schlechthin, aber keine umwerfenden Kritiken. Vielleicht ein anderes Mal

Wendy (http://freiercafe.org/showpost.php?p...7&postcount=29)
die wohl dienstälteste Frau bei Neby. Ganz netter Typ, eine liebe alte Bekannte, bietet guten Sex aber irgendwie funkt es bei uns nicht

Lolita (http://freiercafe.org/showpost.php?p...5&postcount=69)
seit gestern wieder da. Mit Küsschen lieb begrüßt. Super-Soft-GF6, fast zu soft. Nein, heute darf´s ein bisschen mehr sein

Sheila (hätte geschworen dass ich schon mal über sie geschrieben habe)
bietet Top-Aktion-Sex, teilweise richtig versaut, Porno-like. Wenn sowas dann sie, aber ist mit ganz ganz selten nach

Gaby (http://freiercafe.org/showpost.php?p=135349&postcount=8)
die Sportliche, kann auch anders aber ist so im Allgemeinen der Sex-Kumpel, wo der Sex so richtig abgeht. Endet immer in schweißtreibenden Aktionen. Super Sex, wirklich Topp; absolut kein GF-Feeling: nur hin und wieder Mal, was zum Auspowern, und das mach ich beim Sport, daher eher selten.

Nora (http://freiercafe.org/showpost.php?p...1&postcount=36)
Nettes Mädel, weiße Haut und Traumtitten, manchmal komme ich nicht dran vorbei. Immer ´befriedigend´. Wenig Ausreißer nach oben oder unten (auch Mädels haben Stimmungsschwankungen). Hin und wieder, aber dann einer inneren Stimme folgend ganz spontan.

Tina (http://freiercafe.org/showpost.php?p=191699&postcount=5)
´the body´ schlechthin. Wenn sie an mir vorbeiläuft bin ich schon hin und weg. Aber das erste Zimmer mit ihr lief so unrund. Vielleicht irgendwann mal wieder

Cindy (http://freiercafe.org/showpost.php?p...5&postcount=13)
ganz anders aber auch Body nach meinem Geschmack. Kleine Titten, griffiger Po, und richtig guter GF6. Leider immer vorher und nachher absolut unverbindlich. Sie will/kann das nicht – schade

Laura
hatte ich noch nicht ,skinny, eigentlich gar nicht so mein Typ, hat immer topp Kritiken, die mir das Wasser im Mund zu-sammen laufen lassen (und nicht nur das). Warum nicht mal mit ihr, vielleicht irgendwann …. Denke ich schon lange. Irgendwann bestimmt

Melissa (http://freiercafe.org/showpost.php?p=177942&postcount=3)
nettes Mädchen, guter Sex, GF vom Feinsten mit allem was dazu gehört. Hatte sie schon oft. In letzter Zeit nicht mehr, weil sie mit den nächsten beiden vom Service her sehr starke Konkurrenz gekriegt hat. Irgendwann muss es mal wieder mit ihr sein.

Aida (http://freiercafe.org/showpost.php?p=192830&postcount=8)
zurzeit meine meistgebuchte Frau. Hat einfach eine zuckersüße Jung-Mädchen-Figur. Sie kann (fast ohne Sprache) Illusion vermitteln. Bietet guten Sex, ohne nur annähernde Analfummeleien. Bläst solange bis man ficken will und daher manchmal nur 20 Minuten und oft auch Stundenzimmer mit ihr

Melody (http://freiercafe.org/showpost.php?p=190313&postcount=4)
einfach Topp-GF6. Sieht vielleicht mit ihren kleinen hängenden Titten nicht so gut aus wie Aida. Macht das aber durch ihr freundliches Wesen und ihren Service (auch AF) alles wett. Knutscht gut. Bläst super und auch so lange wie man will, kann, möchte. Zeigt deutlich mehr Kino, angenehm, nicht aufdringlich, phasenweise kommt es fast natürlich rüber. Aktive Bespassung meinerseits überall möglich. Mein Plan im Kopf sagt immer wieder: die soll es sein.

….. und dann ist da noch

Dina (http://freiercafe.org/showpost.php?p...0&postcount=14)
wir kennen uns lange, können ausgiebig Quatschen. Bei ihr nehme ich mir auch mal raus ihr zu sagen ´heute habe ich keinen Bock auf dich´ ohne dass sie beleidigt ist und umgekehrt genauso. Wir kennen uns einfach fast zu genau. Sie weiß was ich von einer Nummer mit ihr erwarte und (ich höre schon wieder die Kritiker) sie erwartet auch… Und wenn es mal bei ihr nicht so passt dann sagt sie mir auch ´heute nicht, das wird nichts. Nimm ne Andere´ …. Aber wenn wir zusammen auf dem Zimmer sind dann passt es. Sie vermittelt irgendwie GF6 mit einem moderaten versauten Touch. Immer wenn ich mehr als nur nackten Sex will …


----- ----- ----- ----- ----- ----- ----- ----- ----- ----- ----- ----- ----- ----- ----- ----- ----- ----- ----- ----- ----- ----- -----
Als ich dann so aus der Sauna kam war meine Entscheidung gefallen. Heute sollte es ´mal wieder´

Aida

sein. Bereits auf der Couch wieder tiefe ZK. Ihr Griff wollte zu KleinAmante. Mir war heute nicht nach irgendwelchen Vorspielchen. "lass uns auf´s Zimmer". Sie machte sich frisch, ab auf die 4. Das Fenster war angeklappt und Tageslicht erhellte den Raum etwas. Und auch sie. Nicht lange Vor-Rumgeknutscht sondern sie blies mich sofort, bezog die Eier mit ein und ich beschaute dabei ihren Traumbody. Die schwingenden Titten beim Blasen. Das Arsch-Profil. Wirklich klein und knackig. Dann habe ich sie verkehrt rum mit den Beinen zum Fenster gelegt, und der tagesbeleuchtete Blick auf und in ihre Mu besorgte den Rest.
Nur noch etwas nass lecken, Gummi drauf und rein ins Vergnügen. Ich weiß nicht was heute mit mir los war. Ich habe gestoßen was das Zeug hielt und war raz-faz fertig. Es war nur entsaften angesagt.

Noch nie hatte ich ein Keine-genaue-Ahnung-10-bis-15-Minuten-Zimmer. Entsprechend erstaunt schaute sie mich auch an. Schulterzucken und ab unter die Dusche.

Draußen (nicht Tresen, sondern bei Tageslicht vor der Tür) hat sie eine geraucht, ich meinen obligatorischen Kaffee getrunken, noch etwas geknutscht, die Bumstaler in ihren Slip geschoben und dabei nochmal einen Blick auf die rasierte Mu geworfen ... und Tschüß

Auch für diese für mich ungewöhnliche Nummer Aida
----- ----- ----- ----- ----- ----- ----- ----- ----- ----- ----- ----- ----- ----- ----- ----- ----- ----- ----- ----- ----- ----- -----


Während ich das so schreibe, die passenden Links raussuche und anhänge, fällt mir so auf, Erinnerung und Bericht weichen manchmal leicht voneinander ab oder es gibt ihn erst gar nicht. Und sollte ich irgendeine Aktuelle vergessen haben ... tja … daraus muss ich einfach ableiten: Alles nochmal von oben bis unten gegenchecken. Es gibt viel zu tun …


Mein eigenes Resümee: Insgesamt gibt´s bei mir keine mehrere-Stunden-wochenlang-hintereinander-LKS-Stunden mehr bei Neby. Aber nach wie vor habe ich den Eindruck, nirgendwo bekomme ich so viel Nähe.

Ja, und das ist der Grund, warum ich immer wieder mal hier lande. Eben mein ruhender (Sex-) Pol.


In diesem Sinne

Gut Stoß
Mit Zitat antworten
  #1045  
Alt 21.07.2014, 13:18
Benutzerbild von jaja
jaja jaja ist offline
ganz lieb
 
Registriert seit: 20.09.2009
Ort: Rheinland
Beiträge: 795
Dankeschöns: 13201
Lächeln Hochsommer-Sonntag bei Neby

Ich hatte ehrlich gesagt im Vorfeld wirklich überlegt, ob ich bei den angekündigten Temperaturen fürs Wochenende überhaupt zu Neby fahren sollte.
Aber als ich dann in meine Wohnung kam, war es da auch schon sehr warm, unter freiem Himmel konnte man sich eh nicht aufhalten; also dachte ich mir, kann ich auch bei Neby schwitzen.

Diesen Gedanken hatten offensichtlich außer mir auch andere Männer, es war nämlich ganz gut besucht. Hätte ich im Vorfeld (auch wieder wegen der Hitze) gar nicht mit gerechnet. Unter anderem auch diverse altbekannte Gesichter gesehen, die ich schon längere Zeit nicht mehr vor Ort angetroffen hatte. War nett!
Auch einen bisher nur schreibenderweise bekannten FK mal persönlich kennengelernt.

Bei der Damenwelt gab es auch lange nicht mehr gesehene alte Bekanntschaften: Loli aus dem Urlaub zurück, braungebrannt.
Und Baby hatte am Sonntag ihren ersten Tag wieder an alter Wirkungsstätte und sitzt auch prompt wieder auf ihrem alten Sofaplatz vor dem Fernseher.
Die Haare sind nicht mehr schwarz, sondern braun/rötlich geworden, ansonsten sieht sie noch so aus, wie ich sie in Erinnerung hatte.
Genauso wie Deea - wobei ich bei ihr doch etwas länger nachdenken mußte. Sie war ja nicht allzu lange damals bei Neby und im nachhinein kam ich zu der Erkenntnis, daß meine Erinnerungen an sie nicht die besten waren. Aber egal.

Dafür hat Cindy sich wohl aktuell eine Auszeit genommen. Mal schauen, wie lange.


Die Terrassenarbeiten haben in der vergangenen Woche weitere Fortschritte gemacht und es sieht schon gut aus, so daß man vielleicht doch noch einen Teil des diesjährigen Sommers dort draußen sitzen kann. Ich aber nur, wenn auch noch Sonnenschirme dorthin kommen.
Am frühen Nachmittag stand die Luft förmlich, ob draußen oder drinnen: stickig war es überall.
Also mehrmals kurz kalt abduschen, das half mir zumindest.

Allgemeine Stimmung war gut, die Mädels waren gut drauf (sicher auch wegen der vielen Besucher), Männer mit denen ich gesprochen hab, waren auch gut drauf. Was will man mehr?

Erstes Zimmer des heißen Sonntags war dann für mich mal wieder mit Aida. In den letzen Wochen hat sie sich für mich zu einer absolut sicheren Bank entwickelt, sowohl servicemäßig als auch weil sie meist zumindest gut drauf ist. Verständigung immer noch sehr holprig, aber mit ein bischen Improvisation geht auch das. Wenn´s gar nicht mehr weiter geht, hilft Gaby beim Übersetzen.
Die folgende Stunde im Zimmer war für beide Seiten dann schweißtreibend, obwohl es noch relativ früh am Tag war. Schließlich kam ich dann doch noch zu meinem Ziel - ich glaub die anschließende Ruhepause kam uns beiden dann gelegen. Ich hätte sowieso nicht aufstehen können.

Folgerichtig bescheinigte Dina mit ihrem frechen Mundwerk mir dann beim anschließenden Gang Richtung Umkleide, daß ich wieder "ziemlich fertig aussehen würde". Danke! Aber warte ab ...

Nach wie gewohnter vollkommen korrekter Abrechnung von Aida bekam ich dann beim anschließenden Duschen auch noch Gesellschaft von ihr.


Danach war dann ausgiebiges Erholen angesagt, nur keine Bewegung zuviel, ausreichend trinken.
Ab und zu mal schauen, ob es gerade draußen oder drinnen angenehmer war, viel Unterschied war bis zum frühen Abend nicht zu spüren.
Auch über den Nachmittag kamen dann immer wieder noch altbekannte Gesichter, mit denen ich ein paar Worte wechseln konnte.
Nora wollte mich dann schon mit einem FK auf Zimmer verfrachten, aber diesen Gefallen haben wir ihr dann doch nicht getan.


Als ich meinte, wieder halbwegs bei Kräften zu sein, fing ich dann die gute Dina auf dem Rückweg von einem ihrer Raucher-Ausflüge ab und wir kuschelten erst mal ne Weile wie gewohnt auf ihrem Sofa, bevor es auch mit ihr dann ins Zimmer ging. Zimmer 1 war nur noch frei, meiner Meinung nach nicht die schlechteste Wahl, weil temperaturmäßig noch den Umständen entsprechend ganz ok.
Das sollte uns beide aber nicht davon abhalten, auch hier im Laufe der Zeit wieder ordentlich ins Schwitzen zu kommen, das Kompliment von wegen "fertig aussehen" konnte ich dann zurück geben.
Aber diese Frotzeleien sollen natürlich nicht darüber hinweg täuschen, daß ich mit Dina immer wieder von neuem eine tolle Zeit erlebe. Gänsehaut-Feeling pur...


Jetzt war es mittlerweile so kurz vor 21 Uhr, langsam aber sicher wurden die Temperaturen wieder angenehmer, es donnerte und regnete (gottseidank diesmal aber alles relativ normal, ohne große Unwetter-Kapriolen), allgemeine Aufbruch-Stimmung machte sich breit.
So schnappte ich noch ein bischen Luft, erholte mich von den Strapazen im Zimmer und trat dann auch kurze Zeit später die Heimreise an, diesmal bei weitem nicht als letzter.

Trotz des hochsommerlichen Wetters mit der Erkenntnis, daß sich der Besuch gelohnt hatte. Zumindest den Gang ins Fitness-Studio hab ich mir dadurch erspart.

Bis demnächst!
__________________
Auch eine Enttäuschung, wenn sie nur endgültig ist, bedeutet einen Schritt vorwärts.

Max Planck
Mit Zitat antworten
  #1046  
Alt 21.07.2014, 13:20
Benutzerbild von Amandus
Amandus Amandus ist offline
Optikgeniesser
 
Registriert seit: 11.07.2014
Beiträge: 115
Dankeschöns: 1672
Daumen hoch Erstbesuch bei Neby

Hallo Gemeinde,

nun hab ich also endlich meinen Antrittsbesuch im Neby hinter mich gebracht.

Äußerst erfreuliche Anblicke bereits vor der Tür. Einige sehr hübsche DLs machten Rauch- und Handydaddelpause.

Um die Ecke kam mir als Begrüßungskommitee wenn ich das richtig einschätze wohl Dina strahlend entgegen, wies mich zur Entrichtung der Eintrittseuronen an die Thekenlady - etwas muffelig, aber wie sich im Laufe des Besuchs herausstellte, muß sie wohl so und ist eigentlich ganz nett -, übergab mir mein Dresspäckchen und zeigte mir Dusche und Umkleide.

Umkleide sauber, Spinde groß mit Kleiderbügeln, Dusche ohne Zeitschalter (++++),na ja ich denke alle Leser kennen das zur Genüge, so dass ich mir weitere Beschreibungen der Örtlichkeit sparen kann...

Also an die Theke, Cola empfangen - muffel muffel - am Tisch vor Kopf saß, wie ich aus den Berichten hier weiß - Amba mit grimmigem Blick - wäre ich nicht durch einige Berichte hier informiert gewesen hätte ich grad Angst bekommen .

Hab die Thekenlady rein informativ nach dem Vorhandensein von Wirlpool gefragt und es kam von hinten (Amba) die knallige Auskunft "150460".
Eben hab ich hier in einem Bericht gelesen, das ein Mitbewerber 1504120 bekommen hat, also wohl keinen Zuschlag für den Wirlpool genommen wurde.
War jetzt die Auskunft, die ich bekommen habe, Verdummung für den Neuen?
Vielleicht klärt mich ja hier mal jemand auf....

Anwesend, soweit ich mich erinnere - meine allgemeine Erinnerung ist, aus weiter unten angeführten Gründen irgendwie immernoch getrübt - sicher 8 oder 9 Mädel und nur 2 Mitbewerber. Tolles Verhältnis! (Hat sich später etwas geändert, aber die Mädel waren immer in der Überzahl.

Nun ist es so meine Art in einem für mich neuen Laden erst mal in aller Ruhe "anzukommen". also ein bißchen Theke, Plätzchen mampfen, mal durchlaufen und über die wirklich tollen Anblicke - sicher nicht alles mein Geschmack aber ich hätte - trotz der Fotos auf der Homepage - Erfahrung: meist bearbeitet/gefaked - diese Superauswahl wirklich nicht erwartet und kann jetzt gut verstehen, weshalb ein mir namensähnlicher Cafe-Mitbesucher hier so "zu Hause" ist.

Schon bei meinem ersten Durchgang nach hinten fiel mir ein Wahnsinnsgeschöpf mit Brille auf. Aber ich war ja noch beim Ankommen

Also noch ein bißchen rauchen - brav vor der Tür obwohl Amba samt Thekenlady wohl Sonderrechte ausnutzten und am Tisch einen recht vollen Aschenbecher stehen hatten - und dabei den Vorzug genießen, die im dunklen Innenraum ja nicht immer so deutlich zu sehenden Gesichter der Mädel einmal deutlich zu sehen.

Dabei gab es dann im Stillen bei mir schon so einige Punktabzüge - wie war das: Nachts sind alle Katzen grau ....
Na ja, aber schließlich bin ich ja auch nicht beim Casting für die CPD ...

Nach etlichen Plätzchen (kam aus dem Büro und hatte nicht zu Mittag gegessen um das Zeitfenster zu vergrößern), Colas und Zigaretten führte mein Weg wieder nach hinten und ..... das Traumgeschöpf war weg.

Aber: immerhin lag da noch eine Handtasche und so Zeugs - also wohl nicht ganz weg?! Mitbewerber?
Nee kann nich sein, hätt ich doch gesehen.... oder doch nicht ?

Also Mut zusammengenommen und vorne trotz muffel nach dem Mädel mit der Brille gefragt. Dabei erfahren dass das erstens Laura ist und zweitens, dass sie in der Küche beim Essen sei.

Also noch ne Cola und auf Warteposition auf die Couch an der Wand gegenüber. Dabei auch - wie ich erfuhr - Neby samt 4-beiniger Begleitung durchhuschen sehen. Verschwand aber sofort nach hinten.

Neben mir sitzt - wie ich von einem Mitbewerber erfuhr - Stefanie. Schon auch ein verdammt heißer Anblick. (Wie ich eben, bevor ich diesen Bericht begann, gelesen habe, war das aber wohl für mich kein Fehler, diesem Anblick zu widerstehen)

Und dann kam sie wieder. Na ja, grad gegessen, erst mal ein bißchen Zeit geben. Sie geht nach draußen rauchen. Hmm kan ich auch. Will mal im Hellen schauen. ... Verdammt ist das Wesen hübsch! Und ab meisten reizt mich dieser (nicht negativ gemeint!) leicht arrogante Blick dieser dunklen Augen: stör mich nicht, was willst Du eigentlich?

Zu beschreiben dann später folgte, von der Couch bis zum AST und späterer Unterhaltung draußen wieder beim Rauchen, ist nicht so meine Art, auch wenn ich beim Lesen der Berichte hier sehr wohl sehe, dass das hier eigentlich üblich ist. Aber vielleicht reicht es, wenn ich sage, dass alles, was hier bisher geschrieben wurde zutrifft und eher übertroffen wurde. Wenn ich mindestens 20 Jahre jünger wäre ..... gut, dass es nicht so ist

GF6 wie er besser nicht sein kann mit einem Einfühlungsvermögen Illusionsfaktor von 1000 %. Hab ich inzwischen doch schon etwas alter Sack in meiner gesamten P6-Erfahrung noch niemals erlebt!

Fazit: Für das Neby alles in allem (leichter Punktabzug für Muffeln )
Für "alles andere": hab jetzt alle Smilies durchgeschaut: soviele Sterne gibts hier gar nicht!!!!
Wiederholungsfaktor: 100000%

Fast-Namenskollege Du bekommst Konkurrenz und alle Anderen: behandelt bloß Laura vernüftig. Es wäre sehr sehr schade, wenn dieses Traummädel durch irgendeinen Idioten, der sich nicht benehmen kann, verscheucht würde!

In diesem Sinne

Bis demnächst


PS: hab keine Lust, das nochmal durchzulesen. Macht Ihr das und die Schreibfehler dürft Ihr zur Belohnung behalten
Mit Zitat antworten
  #1047  
Alt 22.07.2014, 18:00
teev teev ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 11.09.2013
Ort: am Niederrhein...
Beiträge: 175
Dankeschöns: 566
Standard "Baby"

ich las das Baby wieder vor Ort ist.
Ich erinnerte mich an die letzte Begegnung mit ihr, die mir gut in Erinnerung geblieben ist.
Heute fuhr ich hin und wollte eine Std, mit ihr verbringen. Dort angekommen, wurde ich von Nerby -wie immer- nett begrüßt und staunte über die dort anwesenden sehr hübschen Frauen. Ich muss dazu sagen, dass ich lange nicht dort war....
Ich wollte zu Baby, die ich aber nur max. eine halbe Stunde haben konnte, weil sie einen Termin hatte. Das folgende Zimmer mit ihr verlief für mich sehr gut.
Sie ist einfach Klasse: sehr hübsch, offen, zärtlich, fordernd und dazu noch natürlich jung. Was will Man(n) mehr.
Ich muss hier keine Einzelheiten nennen, aber alles geschah so, wie ich es wollte und ich bin sehr zufrieden.
Eine Wiederholung wird es geben. Ihr Aufenthalt bei Neby ist nicht begrenzt, wie sie mir sagte.
Ich vergebe (weil es, wie gesagt, auch noch andere Optionen bei Neby gibt.
Liebe Grüße!


P.S. ihr Deutsch ist besser!
Mit Zitat antworten
  #1048  
Alt 23.07.2014, 07:53
Benutzerbild von amante
amante amante ist gerade online
Liebhaber
 
Registriert seit: 04.08.2012
Beiträge: 485
Dankeschöns: 8880
Standard Boch ey … wat isn hier los

Seit meinem Bericht http://freiercafe.org/showpost.php?p...postcount=1045 war ich bisher wieder zwei Mal bei Neby. Beide Male war der Laden proppenvoll. Und Sonntag, so erzählte Neby, war wohl auch die Hölle los.

Ich habe auch selten so viel Response auf einen meiner Bericht bekommen. Aber kann es das der Grund sein?

Sicherlich kommt noch Neby´s 20 €-Modell dazu (hat sich langsam rumgesprochen).

Und was ihr noch in die Hände, bzw. in den Laden spielt, ist die in meinen Augen verfehlte 1-Mädel-1-Mal-Politik der umliegenden Alle-in-einer-Hand-AO-Clubs. Der gemeine Freier ist da eher selbstbestimmt und will mit „seiner“ DL sooft und solange er will poppen (und dafür auch nach alter Väter Sitte bezahlen).

So ist es kein Wunder, dass ich Vorgestern zwei Stamm-Verena-FKs bei Neby traf und gestern gleich drei Stamm-Arabella-FKs begrüßen durfte. Fast ein Familientreff. Mit Hauptthema Sandra. Eine Topp-DL aus der Arabella (wurde da gerüchteweise gegangen, warum versteh wer will), die mit Sicherheit einen Schwall Kerle mitbringen wird.

Sandra – lest die Berichte aus der Arabella – je nach persönlicher Veranlagerung - und auf jeden Fall eine weitere Bereicherung für Neby.


So, auf jeden Fall brummt der Laden im Augenblick. Montag war ich da und hatte mir bei einem Saunagang als Spielgefährtin Baby ausgesucht. Leider ein anderer auch schon un der war schneller


So blieb mir ´nur´ Aida. ´Nur´ ist Quatsch Ich bin oft und gerne mit ihr zusammen und auch nach dem Zimmer (eine Beschreibung kommt einer Wiederholung meiner Vorberichte gleich) bleibt mir nur zu sagen

Aida


Gestern war ich dann schlauer. Hatte vorher bei Neby angerufen und mir einen Termin mit Baby gemacht. Und das war gut so. Einer der oben erwähnten Arabella-Stammis hatte die Fahrt speziell wegen Baby hierhergemacht und musste sich mit einem Quickie (naja … ne halbe Stunde) zufrieden geben. Sorry….. Hat aber unserem Spaß keinen Abbruch getan und wir haben uns vorher (für mich) und nachher (für ihn) gut unterhalten und konntenm auch noch einen gemeinsam bekannten Arabella-FK, der gerade von einem Sandra-Zimmer kam begrüßen. Die Welt ist ja so klein ….


Und dann kam mein Zimmer mit

Baby

Ich kenn sie von ihrer ersten Neby-Stipp-Visite http://freiercafe.org/showpost.php?p...0&postcount=22

Jetzt erst ein kleiner Plausch auf der Couch. Unterbrochen von ein paar Knutschern. Hinterher immer mehr und schließlich nur noch ZK. Und ab in die 3.

Es gab wieder das echte GF-Feeling. Knutschen und Umarmen. Dieser kleine Körper. Die rosa Nippel auf den festen Teeny-Brüsten. Zwischen ihren Beinen die Teeny-Mu als schmackhaftes und nach wirklich langem Lecken auch empfindliches Lust-Paradies. Ohne zu fingern habe ich sie auf Level geleckt. Ich glaube nicht dass sie kam, aber es hat ihr gefallen und ich habe es mit gleicher Münze zurück bekommen.

Blasen. Mit Handeinsatz und ganz ohne. Manchmal ohne Handeinsatz verschwand KleinAmante bis so 2/3 Zentimeter vor dem Anschlag ganz in ihrem Mund. Die Hände an meinen Eiern, dann EL und leise Stimulanz meines Anus. Zu wenig für meine Geschmack, aber ich war schon etwas weg, wollte keine Regie führen sondern einfach laufen lassen.

Sie kam wieder hoch. Knutschen, Pussy Sliding. Achtung dachte ich nur, so eng wurde das. Dann zog sie mich wieder auf sich. Irgendwann gummiert und rein in die Möse. Feucht, warm. Ich richtete mich auf die Knie auf, spreizte ihre Beine weiter. Und sie ist gelenkig. Mein Daumen an ihrer Klit. Dann wieder auf ihr. Mit den Ellenbogen abgestützt und gestoßen. Schnell, langsam, tief, nur die Kuppe, etwas rechts, etwas links .. das volle Missi Programm. Irgendwann hatte ich ihre Beine über Kreuz in meinem Rücken, sie drückte tief nach und ich, …. Ja was wohl

Brach fast auf ihr zusammen. So toll war´s. Und so warm war´s. heißer Sommertag und geile Frau, zusammen eine richtig schweißtreibende Sache.

Nach dem Duschen noch ein Wasser und Kaffee an der Theke. Wobei sie sich eng an mich schmiegte und noch mit einigen Küssen bedachte. Siehe da… Sie kennt noch meine Vorlieben und hat sich dafür Extrapunkte hier und in ihrem Salär verdient.

Fazit: Baby für´s Aussehen sowieso und für den Service - den 5ten gibt’s bestimmt beim nächsten Mal, sie weiß wofür – insgesamt super guter GF6


In diesem Sinne

Gut Stoß
Mit Zitat antworten
  #1049  
Alt 24.07.2014, 16:25
Benutzerbild von amante
amante amante ist gerade online
Liebhaber
 
Registriert seit: 04.08.2012
Beiträge: 485
Dankeschöns: 8880
Standard P6-Rehabilitation

Nach meinem sagen wir mal etwas unglücklichen Tag gestern ( http://freiercafe.org/showpost.php?p=194347&postcount=1 ) musste ich die Erinnerung daran mit einem garantiert guten Zimmer verdrängen.

Nach meiner Ankunft erst ein wenig mit Neby gequatscht, wir hatten ja ein Thema, dann mit einem netten FK unterhalten und schließlich eine DL für mein Bank-Zimmer gesucht.

Alternativen waren genug da, aber z.Z. fahr ich etwas auf Baby ab.

Und es war wieder gut. Eine Stunde GF6 vom Feinsten. Ohne mich zu wiederholen einfach nur mein Resumee:

Sie ist eine Bombenempfehlung ausschließlich für GF6-Liebhaber. Spofis und HC-Liner wird ihr Portfolio nicht gerecht. Sie verkauft GF6, und den noch in super-soft Ausprägung

Wer das mag ..... Baby -

In diesem Sinne

Gut Stoß
Mit Zitat antworten
  #1050  
Alt 27.07.2014, 10:35
Benutzerbild von Naturfreund
Naturfreund Naturfreund ist offline
Optiker
 
Registriert seit: 02.06.2013
Beiträge: 161
Dankeschöns: 2545
Standard Ein Sommernachtstraum mit Tina (Neby)

Zusammenfassung Tina

Alter: 24 Jahre
Größe: laut Sedcard 1,60 m, wirkt aber größer
Gesicht: sehr schön! Kluge braune Augen, freundlich-selbstsicherer Blick
Figur: 91-65-89, entsprechend KG 36 und randvollen B-Cups
Foto: http://www.neby.de/girls/tina-11542.html

ZK: wie es mein Herz begehrt, tief, variantenreich
Schlittenfahren: hemmungslos...
GV: ... aber nicht tabulos!
Nähe: maximal mit minimaler Distanz
Wesen: sehr sympathisch, unkompliziert, ohne Starallüren
Kommunikation: sehr gutes Englisch

Sterne:

Die anderen Frauen


Vorige Woche war ich wieder mal für drei Tage in NRW, vom 22.-24.7.14. Dafür mache ich mir immer einen detaillierten Zeitplan und drucke die für mich relevanten Bus- und Bahnverbindungen aus, um das Maximale an Sex herauszuholen.

Als erstes steht in der Regel Neby auf dem Programm, so auch diesmal. Die Zielperson, wie es in Krimis so schön heißt, war Tina, auf die ich wegen Amantes Beschreibung spitzte: "Ein echter Optikkracher... Superschlank. Kleiner knackiger Arsch. Ungetunte große Titten, so sehr gute B bis C." (http://freiercafe.com/showpost.php?p=191699&postcount=5)

Als ich vom Duschen kam, freute ich mich über viele sehenswerte Frauen. Lolita hat plötzlich einen wunderschönen Busen! Nix Plastik, alles echt. Nora hupt mächtig durch die Gegend. Gaby wollte ich auch schon immer mal probieren...

Und dann tauchte noch eine sehr schlanke Frau mit mittelgroßen, geil geformten Brüsten und nettem Lächeln auf. Ich überlegte schon, ob das die Tina war, obwohl der Busen mir nicht groß genug schien. Aber dann wurde sie mir von einem Mann weggeschnappt, bei dem es sich vielleicht um Amante handelte, denn am nächsten Tag erschien ein Bericht von ihm über diese Frau, die sich laut Anwesenheitsliste Deea nennt.

Dann eben Aida, sagte ich mir, um nicht nur herumzusitzen und auf das achte Weltwunder zu warten. Aida kannte ich von meinem letzten Besuch. So berührungsängstlich wie im April war sie nicht mehr, aber begeistert war ich auch nicht. Es wollte keine richtige Nähe zwischen uns aufkommen. Eine leise Enttäuschung.

Als danach immer noch keine Superschlanke mit Namensschild "Tina" herumlief, setzte ich mich zu einer Frau mit schönem natürlich fallenden Busen, die erfahren genug aussah, dass sie mir im Service mehr liegen würde als Aida: Melissa. So war es auch, es wurde ein gutes Zimmer mit Schlittenfahrt in der Light-Version.

So richtig genießen konnte ich Melissa allerdings nicht, was jedoch einzig und allein meine Schuld war. Denn ausgerechnet als sie nach hinten ging, um den Zimmerschlüssel zu holen, schlug auf dem Sofa vor mir der Blitz ein! Donnerwetter, das war sie also, die Schaumgeborene in Fleisch und Blut! Die brauchte kein Namensschild. Amante, du hast vollkommen Recht: Tina ist die Definition eines echten Optikkrachers! Wie gerne hätte ich Melissa abgesagt, aber das ging natürlich nicht.

T i n a


Mit Tina war ich an dem Dienstag (22.7.) aus Zeitnot nur einmal auf dem Zimmer. Aber das reichte, um aus meinen sorgfältig ausgearbeiteten Sexplänen für den Mittwoch Makulatur zu machen. Ich musste am nächsten Tag wieder zu Neby, ob ich wollte oder nicht (natürlich wollte ich), und mit Tina aufs Zimmer gehen. Danach, hatte ich mir vorgenommen, probiere ich auf jeden Fall diese andere Frau namens Deea aus. Tja, wieder die Rechnung ohne Tina gemacht: kaum war ich einmal mit ihr gegangen, wollte ich schon wieder mit ihr. Und nur mit ihr!

Ich war süchtig nach Tina. Ich bin süchtig nach ihr! Insgesamt war ich vier Mal mit ihr zusammen. Wäre dann nicht meine andere Sucht, die den Namen Micky in der Grimbergsauna trägt, übermächtig geworden, hätte ich Tina noch ein fünftes oder sechstes Mal genommen. Der Schwanz war vollkommen verrückt nach ihr, wollte nur in ihrer Nähe sein. Ich musste mich zwingen, nach der vierten Session den Club zu verlassen.

Faszination lässt sich nicht erklären, will ich auch gar nicht. Und mein Verstand ist noch viel zu benebelt von Tina, als dass ich einen normalen Bericht über sie abfassen könnte. Ich will nur versuchen, stichwortartig ein paar Facetten dieser fantastischen Frau zu beleuchten.

1. Sympathie
Als ich mich zu Tina setzte, spürte ich sofort, dass wir uns verstehen. Die Chemie stimmte hundertfünfzigprozentig! Es war Tinas Blick, der mir die Gewissheit gab: wir sind uns sympathisch. Wir mögen uns. Ein wunderschönes Gefühl! Der große Altersunterschied spielte keine Rolle.

Als ich ihr auf Englisch meine Situation erklären wollte, kein Blowjob, sondern Zungenküsse und – ja, das Wort "Pussysliding" nahm ich lieber nicht in den Mund, das schreckt viele Frauen ab –, da merkte ich wieder mal, wie kläglich mein englischer Wortschatz ist. Aber Tina lächelte wissend und meinte nur: "Don't worry!"

2. Selbstbewusstsein
Tina hat ein enormes Selbstbewusstsein, ohne es demonstrativ vor sich herzutragen. Nicht verwunderlich bei der Optik, beruht aber nicht nur darauf. Je länger man sich mit ihr unterhält, umso mehr staunt man über ihren wachen Verstand und ihre Intelligenz. Man genießt das im Paysex seltene Vergnügen, lebendige, interessante Gespräche auf Augenhöhe zu führen!

Unvorstellbar, dass Tina in einem RTC arbeiten würde. Unvorstellbar auch, dass sie alles für einen Zuhälter oder einen Familienclan macht, von dem sie dazu gezwungen wird. Da kann man sich natürlich gewaltig täuschen. Was aber nichts daran ändert, dass es einen ebenso gewaltigen Unterschied macht, wie eine Frau im Paysex auftritt. Wenn sie sich so selbstsicher gelassen mit mir beschäftigt wie Tina, ist das ein wesentlicher Teil des Vergnügens mit ihr!

3. Optik
Optikfans wie ich dürfen sich auf den Moment freuen, wenn Tina den Zimmerschlüssel holt. Ihr Sofa steht direkt am Gang, so dass man auf sie wartend gut beobachten kann, wie sie sich entfernt und dann wieder auf einen zukommt. Sie verzichtet auf alles Beiwerk, affige Hüftschlenker oder so was, sondern geht locker und gerade aufgerichtet daher, senkt nicht den Kopf, schaut lässig nach vorn. Ein Hochgenuss!

Ihre Figur ist die klassische Coca-Cola Flasche, von der ein befreundeter Kollege erzählte, dass die ja eigentlich den Frauen nachgebildet und darum der Vergleich banal ist. Aber nun schaue man sich diese Vorbilder heutzutage mal an! Für mein Empfinden fehlt bei großer oberer Ausbuchtung (die untere ist fast immer vorhanden) sehr oft die Einbuchtung der Taille oder umgekehrt, bei guter Einbuchtung in der Mitte hapert es darüber. Tinas Figur ist ideal, nicht zu mager, nicht zu üppig.

4. Küssen
Tina eignet sich hervorragend für eines meiner Lieblingsspiele, das ich "den ersten Kuss" nenne. Dabei steht die Frau mit geschlossenen Augen an einer Wand, lässt sich anschauen und wartet geduldig, bis ich sie küsse. Der Akzent liegt auf "geduldig". Tina strahlte eine wunderbare Ruhe und Gelassenheit aus, und es machte sie nicht nervös, dass es vollkommen still war im Zimmer.

Ich stellte mir vor, dass sie Schneewittchen ist und in einem hundertjährigen Schlaf gefangen liegt. Daraus muss ich sie mit einem einzigen Kuss befreien. Damit das Aufwachen nicht zum Schock wird, darf ich sie zunächst nur ganz sanft küssen, nein gar nicht mal küssen, erstmal nur meine Lippen auf ihre Lippen legen und einen leichten Druck ausüben, mit der Zunge ein Bisschen Feuchtigkeit beimischen, damit aus dem Drücken allmählich ein Küssen wird, und dann erst vorsichtig die Zungenspitze nach vorn schieben und ihre Zungenspitze hervorlocken und sie dann sich gegenseitig befühlen und liebkosen lassen...

5. Schlittenfahren
Übers Schlittenfahren wird selten mehr berichtet als die Tatsache, dass die Frau es gemacht hat. Daran werde ich mich hier auch halten. Als ich einmal mehr darüber erzählt habe, hat mir ein Kollege sinngemäß geschrieben: "Wozu die vielen Worte, ihr habt AO gefickt!"

Unbestreitbar fickt ein Teil der Frauen, die in "safer" Clubs einen scharfen Schlitten fahren, gegen Aufpreis AO. Diesen Teil aber für das Ganze zu nehmen, ist absurd. Ich habe sehr viel Erfahrung in dieser Beziehung und schätze diesen Teil auf etwa ein Drittel.

Tina gehört nicht zu diesem Drittel! Dies stelle ich ausdrücklich fest, weil im Neby-Talk gerade eine Frage zu AO bei Neby gestellt wurde (http://freiercafe.com/showpost.php?p...&postcount=434). Also ganz unmissverständlich: Tina fickt nur und ausschließlich mit Gummi! Siehe dazu auch den nächsten Punkt...

6. GV
Tina will gern von hinten genommen werden, was mir nicht so liegt, weil ich beim Ficken lieber Gesicht und Busen einer Frau anschaue als ihre Arschbacken. Aber nun ja, muss ja nicht immer alles nach mir gehen, erst recht nicht bei so einer Superfrau. Und Tinas Hintern ist richtig lecker.

Einmal streckte sie mir wieder ihr Leckerli entgegen. Der Schwanz war hart, aber noch kondomlos. Dazu bewegte sie sich aufreizend an der Eichel entlang. In diesem unglaublich geilen Moment war der Wunsch, ohne Gummi zuzustoßen, ungeheuer! So stark, dass ich mich abwenden musste. Am Ende der Session fragte ich Tina, was gewesen wäre, wenn ich es doch getan hätte.

"Dann wäre alles aus gewesen", sagte sie (auf Englisch). "Du hättest alles zerstört! Aber ich wusste, dass du das nicht tun würdest. Sonst hätte ich das gar nicht mit dir gemacht. Ich vertraue dir. Nur darum haben wir so viel Spaß."

7. Ein Sommernachtstraum
Eine der zahllosen Verwicklungen in Shakespeares "Sommernachtstraum" handelt davon, wie sich die Elfenkönigin Titania in einen Esel verliebt. Natürlich ist Zauberei im Spiel, angezettelt von Titanias Gemahl Oberon. Am Ende der Nacht wird Titania von Oberon aus ihrem Traum geweckt und ist entsetzt, sich mit einem Esel (der ein verzauberter Mensch ist) abgegeben zu haben.

In meinem Sommernachtstraum war es genau umgekehrt: der Esel Naturfreund hat sich in die Sexkönigin Tina (moderne Kurzform von Titania) verliebt. Auf der Heimreise im ICE wird er kurz hinter Siegburg (Lichtenberg grüßt in Sichtweite!) unsanft in die Realität zurückgeholt: "Achtung! Sie verlassen jetzt das Sexparadies NRW!"

Aus der Traum. Die himmlische Tina ist auch nur eine Schauspielerin in Nebys erotischem Theater! Ist damit alles aus? Soll ich entsetzt sein und mich betrogen fühlen wie die Elfenkönigin bei Shakespeare? Warum denn? Was ändert sich dadurch an den wunderschönen Gefühlen, die ich mit Tina-Titania erleben durfte? Gar nichts!

Umgekehrt wird ein Schuh draus: ich bedanke mich bei Tina für ihre wundersame Zauberei! Und bei Neby für ihr tolles Talent, solche Spitzenkräfte in ihr Haus zu locken. Nur dieses eine sollte man immer beachten: es ist eine Komödie! "Alles ist Spaß auf Erden, der Mensch ist als Narr geboren!" singen sie am Ende von Verdis Oper "Falstaff", die auf einer Shakespeare-Komödie basiert.

Es war ein traumhaft schöner Spaß mit Tina!
__________________
"Wenn es etwas gibt, wofür sich das Leben lohnt, dann ist es der Anblick eines schönen Busens!" Vierzehnjähriger in einem Interview
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
dortmund, fkk, marten, neby, saunaclub

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Samya: Berichtethema albundy69 Samya, Köln 2279 Gestern 21:32
Babylon, Elsdorf Uncle Coffee Saunaclubs allgemein (ohne Unterforum) 749 11.02.2018 17:33
TL: Berichtethema immi Köln, Bonn 64 20.07.2017 02:47
CLL: Berichtethema Honeyslab Archiv Laluna Moers Alt 262 16.09.2013 15:10
Sudbad: Berichtethema Loodar Saunaclubs allgemein (ohne Unterforum) 127 08.04.2012 10:10


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:30 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de