Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #461  
Alt 03.01.2017, 13:12
Benutzerbild von Kasi68
Kasi68 Kasi68 ist offline
Test-Ficker
 
Registriert seit: 14.06.2010
Ort: Niederrhein
Beiträge: 173
Dankeschöns: 1705
Standard Villa Venus, am 02.01.2017

Hallo Forenkollegen, liebe Mitleser,

ich war nach überstehen der Weihnachtsfeiertage und nach Silvester und Neujahr einfach total geil und meine Rute wollte mal wieder versenkt werden. Bin dann aus diesem Grund zur Villa Venus nach Duisburg gefahren. Nach vorheriger telefonischer Auskunft wohl nur 8 Damen am Start, was mir aber relativ egal war, da ich total spitz war. Ich wollte einfach den ersten Fick des Jahres machen und so ging´s ab nach Duisburg, zum Konrad-Adenauer-Ring 17.

Verkehrstechnisch war nicht viel los auf den Straßen und so kam ich problemlos gegen 16:00 Uhr dort an, Parkplatz auf dem Seitenstreifen ergattert, an der Tür geklingelt und mir wurde diese geöffnet, ich bekam zwei Handtücher überreicht, an der Theke wurde mir ein frohes neues Jahr gewünscht und die finanziellen Angelegenheiten wurden erledigt, Schlüssel überreicht bekommen und danach ging es runter in den Keller. Hier das Übliche mit nackig machen, Schlappen aussuchen und ab unter die Dusche. Dann frisch, sauber und rattig wie Sau hoch in den Clubraum.

Dann kam erstmal die Ernüchterung, als ich hoch in den Clubraum kam, saß auf den Sofas keine einzige Frau, hatten wohl was anderes zu tun, die einen Frauen waren wohl auf dem Zimmer und die anderen Frauen saßen im hinteren Teil des Clubraums, dem Esszimmer der Damen. Gähnende Leere auf den Couchen, außer ein paar anderen Mitstreitern nichts los. Ich dachte mir schon, dass es wohl heute nicht so toll werden würde. Dann aber kam Bewegung in die Sache und die Damen, die eben noch im Esszimmer saßen, zur Nahrungsaufnahme, nahmen Kurs in Richtung ihrer Couchen. Ich erspähte unter anderem Dana, Melli sowie Mariana. Die anderen 5 Damen kannte ich nicht und ich habe mir diesmal die Sedcarts nicht wirklich angeschaut, da ich direkt zum Angriff über ging, weil ich einfach so rollig war.

Ab zur Melli auf die Couch, höflich angefragt, ob ich denn auch Platz nehmen dürfte, was aber mit einem Kopfnicken positiv entschieden wurde. Erstmal etwas Smalltalk, was man denn so gemacht hat über die Feiertage und wie gut man ins neue Jahr gekommen ist. Dann ging es aber auch schon zur Sache und Melli begann mit ihrem phantastischem Service. Lange Zungenküsse, Streicheln und Blasen standen am Anfang, wollte aber jetzt unbedingt ins Zimmer und gab dies Melli auch zu verstehen und so machten wir uns auf nach oben und als Melli sich kurz frisch machte, bereitete ich mit Handtüchern das Bett vor und wartete sehnsüchtig auf meine Teilzeitgeliebte, die auch kurz darauf wieder zurück kam und sich dann schnell zu mir legte. Ich kann nur eins sagen, Melli brannte ein Feuerwerk ihrer Verwöhnkünste ab und ich dachte wirklich, ich bin im Paradies, so herrlich war es mit ihr. Küssen, Blasen, Lecken und Ficken gingen so selbstverständlich ineinander über, dass es eine Freude war. Stellungswechsel so problemlos, wie mit einer Geliebten, die man schon Jahre kennt. Ich verlor das Gefühl für Raum und Zeit und genoss nur diese phantastische Performance mit Melli, wir machten wirklich alles und in den verschiedensten Stellungen, den Hintereingang besuchte ich allerdings nicht, aber das musste ich gar nicht unbedingt. So hatte ich auch uneingeschränkt das Gefühl, dass es Melli mit mir auch Freude bereitete und sie ihren Spaß hatte. Irgendwann bin ich dann zum Absch(l)uss gekommen und ich spritzte der Melli aus der Doggyposition auf den Rücken. Nach der Reinigung begaben wir uns zweck´s Geldübergabe zur Theke. Einfach eine absolut geile Performance und ein absolut toller Jahresauftakt, den ich mit Sicherheit ganz hoch hänge und der mir lange, sehr lange im Gedächtnis bleiben wird. Melli von und weil wir so gut klar kamen + .

Danach brauchte ich natürlich eine Regenerationsphase, ich war aber immer noch sooo geil, dass ich nicht sehr lange wartete und mich sogleich wieder neben Melli setzte, mit der Bemerkung, ich bräuchte noch etwas Zeit, was aber für Melli kein Problem war. Sie ließ mir genügend Zeit und was dann folgte, war dann eine quasi Wiederholung des ersten Zimmers, nur etwas anders, aber mit Sicherheit genauso gut und mit derselben Wertung.

Danach war ich so fertig, aber glücklich und zufrieden und selbst nach längerer Regenerationsphase mit Saunagang, Duschen und sogar einem kleinen Nickerchen war ich an diesem Tag zu keinem weiteren Schuß fähig und ich beschloss, mich anzuziehen und den Heimweg anzutreten. Melli verabschiedete mich an der Tür und ich versprach, sie wieder besuchen zu kommen. Dann setzte ich mich ins Auto und fuhr sehr glücklich nach Haus. Ich hatte den ersten Fick in 2017 und der war sooo der Knaller, so kann das Jahr ruhig weiter gehen.

Fazit Villa Venus: ein uriger Laden mit einer resoluten Thekenfrau, öfters wechselnden Damen und einigen Stammdamen, deren Service wirklich hervorragend ist und auf die man sich im Normalfall immer verlassen kann. Für mich gehören Melli, Bahar, Dana, Big Titten Michaela sowie Mariana dazu. Werde ich bald wieder hin gehen.

Gruß

Kasi
__________________
Durch Erfahrung gewachsen
Mit Zitat antworten
  #462  
Alt 18.01.2017, 10:16
Benutzerbild von GustavGanz
GustavGanz GustavGanz ist gerade online
Glücksbringer
 
Registriert seit: 27.08.2016
Ort: D
Beiträge: 109
Dankeschöns: 4363
Beitrag Neues Jahr, neues Glück ... zumindest zum Teil

Streift die Stille durch die Wälder
Im Traum aus Eis und Licht
Liegt der Schnee auf Baum und Tälern
Streicheln Flocken mein Gesicht
Sehnt mein Herz sich nach der Heimat
Nach Zuhause
Schutz und Halt
Rückt das Leben näher zusammen
Spiegel Träume sich im Winterland

Schneit der Himmel weisse Sterne
Werden Wünsche wieder wahr
Liegt die Welt im Silberschnee
Fängt die Zeit zum Träumen an
(Unheilig)
Mehr ->

Gestern nachmittag gegen 17:30 nach einem beruflichen Termin in der Nähe zum zweiten mal in der Villa Venus aufgeschlagen.
Es war relativ ruhig, sowohl von Frauen als auch von Männerseite. Es waren sechs Karten im Schaufenster, ich habe aber neun Frauen gezählt.
Ich bin jetzt nicht der Experte in der Villa Venus aber gesehen habe ich Bahar, Cherie, Marie, Michaela, Bella, eine KF34 mit vielen Tattoos, ein kleines rundliches Standgebläse, eine weitere schlanke Dame und eine große Blonde.
Mir war zunächst nach einer Wiederholung und so schaute ich mal nach wo Michaela ist. Sie schaute kurz rein und ... war wieder weggebucht. Also noch einen Kaffee und dann zu

Michaela
(Michaela II aus Rumänien, Ü 40, ca. 170 cm, ca. 65 kg, riesige Naturbrüste DD oder EE, hängend, durchaus noch schlanke Figur, schwarze Haare)


Wir tauschten zunächst Neuigkeiten aus. Seit zwei Tagen ist sie wieder zurück. Nach ein wenig Smalltalk ein wenig Couchaktion und ab ins Zimmer. Sie ging sich zunächst noch frischmachen und ich machte mir es schonmal auf dem Bett bequem.
Sie gesellte sich zu mir und es wurde rumgeknutscht. Heiß und innig, ZK´s vom Feinsten. Ich ging langsam abwärts, verwöhnte ihre Brüste und war zwischen Brüsten und Venus als Michaela plötzlich den besten Orgasmus ihres bisherigen Lebens hatte - es hörte sich zumindest so an. Jaja, liegt die Welt im Silberschnee fängt die Zeit zum Träumen an.

Ich schaute sie an, sie lächelte etwas peinlich berührt. Ich fragte sie, ob sie in ihrem Urlaub an ihren Schauspielkünsten gearbeitet hatte. Sie sagte Nein - glaub ich ihr. Also kurz besprochen, dass sie mal realistisch bleiben soll. In 15 Minuten dürfte sie mir gerne den geilsten Orgasmus ihres Lebens vorspielen aber doch nicht nach drei Berührungen. Egal, wir nahmen es mit Humor.

Ich ging dann auch weiter auf Erkundungstour und bemühte mich ihr ein wenig Freude zu bereiten, letztendlich geht es aber doch ums . Das machten wir. Zunächst im und dann nach langer Missionierung eng umschlungen zum Höhepunkt.
Dann noch ein sehr interessanter AST und da war die Zeit auch schon wieder rum.

Fazit:



ZK: sehr, sehr gut, tief und feucht
FO: nur kurz auf der Couch, aber ich weiß sie kann es
CL: ja, frisch
GV: Missio und Reiter top
Porno: 40 %
GF6: 80 %
Illusion / Nähe: 90 %
WDF: 85 %
Extras: weiß nicht
Abrechnung: 30,-€ / ca. 30 Minuten
Kommunikation: recht gutes Deutsch
Sonstiges: reife DL mit Köpfchen, die Brüste sind Hammer - ein Stern Abzug wg. dem billigen Versuch des Fake-Orgasmus

Danach etwas gechillt und überlegt ob ich es bei der Nummer mit Michaela belasse und zufrieden nach Haus fahre oder nochmal eine Couch besuche. Ich entschied mich - leider - für zweites. Also die Lage sondiert. Die recht hübsche sehr schlanke DL mit den Tattoos war gerade im innigen Clinch mit einem Eisbären. Blieben die etwas ältere schlanke Dame mit KF 36 oder die etwas jüngere mit KF 34. Im Quartett sticht 34 die 36 also auch hier.

Bella
(aus Rumänien, Anfang 20, KF 34, ca. 48 kg, A-Cups mit hervorstehenden Nippeln, ca. 168 cm, rotblonde, mittellange Haare, schlechter Zahnstatus, gestern mit Tattoo-Wadenwärmern)


Die Figur und die Nippel zogen mich an. Auf der Couch zunächst eine kleine Enttäuschung. Reden ist nicht. Kein Wort. Sie sei neu. Also aufs Küssen beschränkt. Das war gut. Mit Zunge. sonst wollte sie auf der Couch nichts, also Wechsel ins Zimmer.
Dort angekommen klingelte zunächst ihr Handy und sie ... ging dran. Zugegeben, nur kurz und sie beendete das Gespräch zügig. Dennoch, macht man nicht. Also aufs Bett und zunächst etwas geknutscht. Berühren war überall erlaubt und erwünscht . Um ein bisschen Blasen gebeten, das macht sie recht solide. Also aufgesattelt und sie ritt . Gut, mit Variationen. Um Wechsel gebeten - und das war glaub ich der Fehler, hätte sie bis zum ende reiten lassen sollen - denn in der Missio wirkte sie abwesend und so als ob sie ertragen müsste und im Doggy fanden wir keinen gemeinsamen Rhythmus. Ich wollte dann wieder zurück in den Reiter, es waren 18 Minuten vergangen, aber die gute Bella immer mit dem Blick zur Uhr und den fragenden Blick zu mir. Also das ganze auch mal sein gelassen. Werden Wünsche wieder wahr - nächstes mal vielleicht.

Fazit:

(von 10)

ZK: sehr gut, mit Zunge
FO: Durchschnitt ohne Augenkontakt
CL: nicht versucht
GV: Reiter sehr gut, variantenreich, Missio scheint sie nicht zu mögen, Doggy ohne gemeinsamen Rhythmus
Porno: 20 %
GF6: 50 %
Illusion / Nähe: 50 %
WDF: 15 %
Extras: weiß nicht
Abrechnung: 30,-€ / 21 Minuten
Kommunikation: kein deutsch, kein Englisch
Sonstiges: vielleicht wird es noch, aber nicht mit mir - obwohl sie hat sich ja nicht verweigert, passte einfach nicht

Danach geduscht, angezogen und raus ins Winterwunderland.
Die Villa Venus mag ich, schöne Frauen, entspannte Stimmung, werde wiederkommen
__________________
So sieht's aus, wozu der ganze Schwermut,
hör' lieber zu, blick' nach vorn und fühl' dich sehr gut.


Geändert von GustavGanz (18.01.2017 um 17:37 Uhr) Grund: Alterskorrektur Michaela
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
barbaras spermapensionat, duisburg, fkk, rtc, saunaclub, venus, www.fkk-venus.com

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Club 70a in Duisburg feb67er Tabulos (Closed) 43 22.12.2011 18:14
Wendy-Zoo Duisburg dirtynrw Zooparkplatz Duisburg 1 12.03.2010 21:01
Sandy - Villa Venus Gaucho Damenwanderung 1 20.02.2010 23:01
Nadine ehem. Villa Venus Duisburg dirtynrw Damenwanderung 1 20.02.2010 20:10
Bianca, Duisburg Aufbocker Tabulos (Closed) 0 04.01.2010 20:48


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:23 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de