Einzelnen Beitrag anzeigen
  #29  
Alt 28.09.2009, 00:20
Benutzerbild von albundy69
albundy69 albundy69 ist offline
Womanizer
 
Registriert seit: 01.09.2009
Ort: In der verbotenen Stadt
Beiträge: 7.617
Dankeschöns: 50846
Daumen hoch Nachtest bei Drachenlinda

Obwohl mir persönlich niemand bekannt ist, der an der Bundestagswahl teilgenommen hat ist es bei Neby kurz nach Auszählung der Stimmen Gästetechnisch recht überschaubar. Nach mehrwöchiger Pause fallen mir einige neue Gesichter auf, wo optisch die bulgarische Nelly eindeutig heraussticht. Sie ist eine jugendliche Maus mit der Frisur einer bezaubernden Jeannie und kleinem zarten Körper.

Getreu dem Motto, was der Bauer nicht kennt fickt er nicht setze ich mich zur zuletzt beschriebenen Kf32 Tattoolady Linda, die aufgrund ihrer zarten Körpermasse an einer typischen Frauenkrankheit leidet: Sie friert andauernd.

Mit Schamesröte im Gesicht versteckt sie deshalb ein in der Mikrowelle angeheiztes Erdnusskissen vor mir, das sie permanent zwischen den Schenkeln klemmen hat. Ich, bekannt als wandelnde Wärmeflasche diene daher in der Aufwärmphase unserer Nummer als Erdnusskissenersatz und werde für meine Dienste mit tiefen Küssen belohnt.

Die Nummer gleicht meiner Erstbesteigung vor mehreren Wochen, läuft jedoch in mancherlei Hinsicht abgefahrener ab als zuletzt. Herauszuheben wäre die Tatsache, dass sich Linda recht heftig fingern lässt. Ich finde es irre, wenn eine dürre Dame, deren halbes Becken aus einer lächelnden Superschamlippe besteht vor mir liegt, und die halbe Hand in sich verschlingt.

Sie wird dabei fuchsteufelswild und kontert solche Angriffe mit Krallengriffen, die sich in die Haut bohren. Mich wiederum macht die wilde Form der Vereinigung so an, dass ich ihre Beissereien und Leckattacken an meinen Klunkern in einer besonderen Geilheit und Fickwilligkeit manifestiert.

Top-Position die Doggystellung, bei der sich ihr phantastisch geformter und bemalter Rücken schweiss-trieffend vor mir präentiert und mit harten Handgriffen geführt wird.

Stichwort Führung:

Linda hat langes Haar, das sie sich nach oben zum Zopf bindet. Sie fordert mich auf, dass ich nun den Rhythmus beim Blasen bestimmen soll. Ich kann mir nicht im Entferntesten vorstellen, was sie damit meint, bis sie mir den Zopf in die Hand drückt und mich auffordert, diesen als Griff zu benutzen. Mit anderen Worten: Ich hocke auf meinen Knien, habe in der linken Hand eine Art Griff, mit der ich ihren Kopf wie einen Pümpel rauf und runter drücken kann. Viele Damen mögen diese Form der Menschenführung unwürdig finden, Linda macht es einen Heidenspass. Mir auch.

Naja, ich will keine weiteren Details nennen, jedoch gefällt mir die wilde Art des Liebesaktes so sehr, dass wir wieder eine ausgedehnte Stunde (75 Eur) miteinander verbringen, in der zu keiner Sekunde der Hauch an Langeweile aufkommt. Mal sehen, welche Überraschungen die Dame beim nächsten mal parat hat.....

Mit Zitat antworten