Einzelnen Beitrag anzeigen
  #608  
Alt 19.12.2017, 08:20
LarsK LarsK ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 25.06.2014
Beiträge: 63
Dankeschöns: 1440
Standard

Gestern morgen schlenderte ich so über den Bochumer Eierberg, stellte aber leider fest, dass weder Alexandra, noch Mana anwesend waren. So checkte ich im Auto kurz meine Alternativen. Währenddessen rief mein Chef an und beorderte mich eine Stunde früher zur Arbeit, was meine Auswahlmöglichkeiten noch weiter einschränkte. Navi angeworfen und festgestellt, dass ein Besuch in der Grimme zeitlich möglich ist. Auf dem Parkplatz angekommen zählte ich 7 Autos, naja, das geht ja gerade noch, für Wartezeiten reicht mein Zeitfenster nicht. Am Empfang die üblichen 30 Euro abgedrückt und mich nach der Dusche auf einer Couch niedergelassen und meine Möglichkeiten abgecheckt. Die Namensliste/Fotoliste fehlt mittlerweile, so dass ich mein Bauchgefühl entscheiden lassen wollte. Eine schlanke und hübsche sollte es sein und wenn möglich mit anal im Angebot. Im Nachbarraum dann eine Lady entdeckt, die so optisch alle Anforderungen erfüllt, also nix wie hin.
Sehr schlank, jung und ein wirklich hübsches Gesicht in Verbindung mit festen a/b Cups versprach die Erfüllung meiner Wünsche. Sie räumte ihre Tasche zur Seite, damit ich mich setzen konnte, nannte mir ihren Namen (Diana) und........ unterhielt sich auf rumänisch/bulgarisch?? mit ihren Freundinnen weiter. Ich fragte sie noch kurz, ob sie anal anbiete, sie antwortete mit nein und unterhielt sich weiter, nur nicht mit mir, sondern mit ihren Freundinnen.
Okay, dann halt nicht. Wieder aufgestanden (übrigens das erste Mal, dass ich eine DL nicht gebucht habe, nachdem ich mich auf ihrem Sofa niedergelassen habe) und im Nachbarraum nach meiner Wunschdame für die nächste halbe Stunde gesucht. Im Mittelraum strahlte mich eine eher mollige, aber sehr hübsche DL an. Okay, dann halt nicht schlank, diesem Lächeln konnte ich nicht widerstehen. Kaum hatte ich mich gesetzt, strahlte sie weiter und widmete ihre komplette Aufmerksamkeit mir, sie legte ihre Beine über meine und küsste mich sehr zärtlich und variantenreich. Leider sagte sie mir auf Nachfrage, dass sie kein anal anbietet, aber sie strahlte so eine Sympathie aus, dass mir das in dem Moment wurscht war. Nach kurzem Knutschen, kam dann von mir die Zimmerfrage. Sie wirkte etwas erstaunt, dass ich so schnell aufs Zimmer wollte, aber ich hatte ja leider nicht viel Zeit. Ich bin dann hinter Angelika her in den ersten Stock getrottet und fand es immer noch schade, dass dieser zwar füllige, aber trotzdem knackige Hintern von mir nicht genauer erkundet werden darf.
Auf dem Zimmer erfolgte dann ein variantenreiches blasen mit einem extremen Unterdruck, bei dem es mir schon schwer fiel nicht zu kommen. Sie küsste mich am ganzen Körper, lutschte meine Eier und und kamm immer wieder nach oben um mich sehr zärtlich zu küssen, sie saugte an meiner Unterlippe und an meiner Zunge, noch nie hat mich eine Frau allein beim küssen so angemacht.
Dann streifte sie mir das Gummi mit dem Mund über und wir vögelten in der Missio, in der ich auch recht schnell kam. Sie machte keine Anstalten das Bett zu verlassen, sondern streichelte mich, bis ich dann aufstand und mein Handtuch wieder anlegte, leider keine Zeit mehr. Am Wertfach 30 Euro bezahlt und noch einmal eine dieser herrlichen Küsse genossen. Beim nächsten Mal buche ich sie als zweites, diese sinnliche Frau möchte ich nochmal genießen, vielen Dank Angelika
Mit Zitat antworten