PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Von Biggi ganz schön abgezockt worden..


Timebandit
17.01.2010, 09:31
Moin

War mal wieder auf der Charlottenstraße unterwegs. Recht viel los am Abend.

Hab dann die "Biggi" (?..oder ähnlich) eingeladen. Sie ist öfter auf der Rue.
Steht meist so mittig der gesamten Straße - recht nett anzusehen.

Biggi ist ne deutsche, lange blonde schulterlange haare, optisch ganz nett, manchmal mit recht offenem Dekoltee (schöne Boobs), leider wohl dem Drogenmilieu nicht ganz abgeneigt, oftmals gepflegte Straßenklamotten, leichter Silberblick. Äußerlich schon ganz ansprechend.

Hab ihr die Kohle direkt gegeben. Sie müsse noch kurz was besorgen (..ich weiss zwar nich was - aber mit nem gesunden Menschenverstand...)jedenfalls war sie direkt weg - kam aber doch nach 5 Min wieder.

Wir fuhren dann in ihren Stadtteil nach Düsseldorf - Eller. Biggi meinte, sie habe in der innenstadt ein Apartment mit ner Mitbewohnerin...für ihre eigentliche Wohnung in Eller müsse sie noch den Schlüssel aus nem Postfach holen. An einer Staßenecke in Eller ausgesetzt. Sie hinterliess beim strömenden REgen noch ihren Schirm und meinte das es schnell geht.
Hatte eigentlich das Gefühl, das sie wiederkommt, da sie ja bereits vorher auch zurückgekehrt ist. Doch das denken soll man bekanntlich den Pferden überlassen. Ich sass noch ne Weile in Begleitung ihres Schirms im Auto - doch sie kam nicht mehr.

Sie war wahrscheinlich froh, das sie jemand nach Hause gefahren hat. Für mich ein typischer Anfängerfehler - obwohl sie nicht abgezockt wirkte...

Naja.....wieder mal nen Eintrag auf m Konto "Lehrgeld"

lover30
18.03.2010, 15:12
lol...das ist, sorry das ich das sage, mehr als ein Anfängerfehler....
Wie kann man nem Strassenmädchen zweimal die Möglichkeit geben sich zu verpissen. Das ist so als würdest du nen Laden die ganze Nacht aufschließen dich ins bett legen und hoffen das keiner was genommen hat :-))...
Ok haks ab und geh lieber in einen der angrenzenden Puffs....

The Tiger
18.03.2010, 16:09
.....lol...das ist, sorry das ich das sage, mehr als ein Anfängerfehler....

Da trete ich mal an die Seite von TB!

Ein ehrlicher, authentischer Bericht ist allemal besser als schamhaftes Verschweigen .... und damit TB nicht allein ist, ein Beitrag von mir .... ein Ereignis, das sich vor drei Jahren am Kölner Südstrich zutrug .... ich war auch seinerzeit kein Newbie ....:p


Hallo allerseits,
habe heute von einem Erlebnis der besonderen Art zu berichten: Heute Mittag. Tatort Kreuzung Brühler/Mili in Köln. Kurz vor der Kreuzung (in Richtung AB Bonn)
stand diese strohgelbblonde, kurzhaarige Polin,ca.Anf./Mitte 20, ganz in weiß gekleidet. Gleich zu Beginn hatte ich ein eigenartiges Gefühl, aber wie es manchmal ist, der Körper bzw. ein gewisses Teil dessen verlangte nach Entspannung.

Also eingeladen und zu einer Stelle direkt am Heeresamt gefahren. 25,- Euro für FM übergeben. Dann begann die übelste Abzocke, die mir je widerfahren ist :
Ausziehen bzw. Freimachen wurde abgelehnt, anfassen ebenso, wahrscheinlich schlimme Allergie oder so ****?

Na ja, sie macht sich über den eingetüteten kleinen Oslo her, was gar nicht mal so schlecht war. Nach ca. 2. Min. kommt so ein dunkelhaariger Typ mit Rucksack und Handy auf das Auto zu, und dann ging alles recht schnell: sprach in aufgeregtem ton zu der "Dame" neben mir, diese wollte das Auto verlassen, trotz meiner Aufforderung, mir das Geld wiederzugeben, sie ging zu dem eigenartigen Typen, ich dachte, um mit ihm zu sprechen und zack: entfernten sie sich vom Auto
und gingen über eine Wiese weg.
Ich bin kein Freund körperlicher Auseinandersetungen und überlegte blitzschnell, entschied mich, auf die 25,- Euro zu verzichten und verließ den Tatort.

Folgerung für mich: der Strich am Militärring hat zumindest für längere Zeit einen Freier weniger !

Rat: Sobald Ihr dieser gelben, kurzhaarigen Dame ansichtig werdet, macht einen großen Bogen drum ! Ich vermute, dass diese Sache heute eine inszenierte Aktion des Luden dieser Dame war. Also Vorsicht !


:winkewinke: